Winterfahrt

Alle Infos rund um die C 650 GT - C650GT.

Winterfahrt

Beitragvon imike » So 27. Mär 2016, 14:47

Hallo an Alle.

Ich habe bisher meine große Moped nur in der Sommer-Season gefahren, manchmal zur Arbeit, aber hauptsächlich für längere Touren. Für täglich zu fahren habe ich ein 125-er Peugeot Geopolis benutzt, ist einfach kostengünstig, aber ich habe am Überlegen, dass ich die C 650 GT auf ganzes Jahr ummelde und die 125-er verkaufe:
- Hat Jemand Erfahrung mit C 650 GT im Winter fahren? Kälte, Streusalz, Akku und Kaltstart (der Moped steht im Freien), etc.
- Meine Arbeitsstelle ist nur 8 Km von Haus entfernt, schadet das Motor so ne kurzer Distanz täglich zu fahren?
- Welche Reifen ist für Winterfahren zu empfehlen?

Danke-Danke
Schöne Grüße aus dem Ammertal.
Benutzeravatar
imike
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 11:17

Winterfahrt

Werbung

Werbung
 

Re: Winterfahrt

Beitragvon mefi » So 27. Mär 2016, 17:56

Hi
Ich würde den 125 er behalten. Ich fahre mehr oder weniger über den Winter. Fast alle Schrauben im unteren Bereich fangen an zu rosten. nogo Wenn du das Moped wirklich den ganzen Winter über fahren willst, dann musst du ordentlich konservieren.
Gruß Andreas
Benutzeravatar
mefi
 
Beiträge: 356
Registriert: So 27. Jan 2013, 16:10

Re: Winterfahrt

Beitragvon HDBeemer » Mo 28. Mär 2016, 17:16

Ich fahre fast das ganze Jahr, ausser bei Schnee und Eis.
Kälte macht ihm wenig - v.a. wenn du die Batterie regelmässig an einem Ladegerät hängen hast. Schlimmer ist das Salz - Motorräder sind nicht so gut geschützt wie Autos - da kannst du nach der Fahrt zuschauen, wie der Rost frisst. Oder du musst es nach jeder Fahrt kalt abspritzen und behandeln - aber wer macht das schon regelmässig.

Ich würde auch deine 125er für den Winter behalten.
4 wheels move your body, 2 wheels move your soul...
Benutzeravatar
HDBeemer
 
Beiträge: 320
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 16:31
Wohnort: Zürich/Schweiz

Re: Winterfahrt

Beitragvon rodrat » Di 5. Apr 2016, 12:11

hallo

ich fahre das ganze Jahr.
bis Minus 10 Grad, was aber Temperatur mässig eher selten bei uns der Fall ist.
0 bis -5 Grad schon häufig.
Die neue BMW Jacke, absolut Top
Einzige Bedingung, trockener Boden und nicht gerade an den Vortagen gesalzen.
Hat bis jetzt absolut problemlos geklappt.
Nachts steht meine C600 in der Garage und wird regelmässig abgespritzt mit Wasser.
Kein Rost zu sehen, keine Flächenkorrosionen an Räder oder sonst wo.

Aber auch ich würde das lieber mit einem "alten und billigen" 125 machen.... ThumbUP
Dateianhänge
BMW Jacket.jpg
Benutzeravatar
rodrat
 
Beiträge: 83
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:31
Wohnort: Dietlikon

Re: Winterfahrt

Beitragvon skuter » Di 20. Sep 2016, 16:26

Hallo,

ich fahre seit 4 Jahren die GT ganzjährig fast ausschliesslich im Stadtbereich, also Kurzstrecke (10 000 km). Das einzige Hindernis ist eine geschlossene Schneedecke. Bin schon bei -20° morgens zum Training gefahren (nach dem die Strasse geräumt war;-)). Selbst dann muss man weder Sitzbank noch Handgriffe auf maximale Heizung stellen.

Habe bisher keinen Rost oder sonstige Beeinträchtigungen an dem Scooter beobachtet. Allein der Verbrauch steigt auf 6 Liter und darüber.

Habe den BMW Scootermantel (Decke für die Beine) und die Wunderlich Handschützer dran. Fahre noch auf den ersten Reifen. In dieser Konstellation ist der GT voll ganzjahrestauglich. Kurzstrecke tut ihm nichts.

Man muss das Ding halt ab und zu mal zum Waschen geben, dann sieht man nichts von dem Winterbetrieb.

Also kein Grund, im Winter nicht auf die GT umzusteigen.

skuter
skuter
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 11:28

Re: Winterfahrt

Beitragvon carlo93 » Di 8. Nov 2016, 07:16

das Motorrad oder den Roller, dem man nicht ansieht, daß er bei Salz gefahren wird, möchte ich sehen. rauch

Da hilft auch die beste Pflege nichts.

Gruß Carlo
carlo93
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa 1. Sep 2012, 08:07

Re: Winterfahrt

Werbung


Re: Winterfahrt, Lenkradschloss

Beitragvon imike » Di 8. Nov 2016, 07:18

Morgen Zusammen.

Ich wollte heute morgen bei -5°C den Moped zu starten (der Stand durch die Nacht im Freien), aber der Lenkradschloss lässt sich nicht entriegeln. Braucht man dafür Strom, wie beim Sitzbank öffnen? Ich denke nicht, dass es eingefroren ist, ich vermute, dass der Batterie schlapp ist. Jetzt ist er auf die Ladestation, bin gespannt, ob es nach der Ladung klappen würde. Wenn nicht versuche mit etwas Balistol.
Wie merkt man eigentlich, dass der Batterie gewechselt werden soll? Oder gibt es ein Zeitraum für die Lebensdauer? Meine GT ist Baujahr 2012 und noch die originale Stromquelle drin.

Meinungen?

Im Voraus vielen Dank.
Schöne Grüße aus dem Ammertal.
Benutzeravatar
imike
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 11:17

Re: Winterfahrt

Beitragvon Benno » Di 8. Nov 2016, 07:36

Strom brauchst du zum Entriegeln nicht. Da ist also vermutlich was eingefroren.
---------------------------------
Grüße aus dem Münsterland
Benno aus Dülmen
Benutzeravatar
Benno
 
Beiträge: 814
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 10:29
Wohnort: Dülmen

Re: Winterfahrt

Beitragvon imike » Di 8. Nov 2016, 07:43

Benno hat geschrieben:Strom brauchst du zum Entriegeln nicht. Da ist also vermutlich was eingefroren.


Ich habe gerade versucht die Lenker zu entriegeln, leider vergebens. Habe etwas WD 40 in Schloss gesprüht, hat auch nichts geholfen. Kann da was abgebrochen sein? Ich würde ungern in -3°C die Moped zu zerlegen, aber wenn nichts hilft arg
Schöne Grüße aus dem Ammertal.
Benutzeravatar
imike
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 11:17

Re: Winterfahrt

Beitragvon dieter2008 » Di 8. Nov 2016, 09:09

Einfach warten bis es etwas wärmer wird, oder mit dem Fön nachhelfen rauch
Gruß aus Baden
Dieter


C 650 GT schwarz - EZ 01/14 - Highline-Ausstattung - Alarmanlage - TomTom Rider 40
Wunderlich Handprotektoren
Benutzeravatar
dieter2008
 
Beiträge: 162
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 22:43
Wohnort: Kämpfelbach

Re: Winterfahrt

Beitragvon lederkombi » Di 8. Nov 2016, 12:01

8km ist für den 650er Motor nicht wirklich optimal, er wird auf 8km kaum richtig warm und altert daher rascher. Je grösser ein Motor (Hubraum), desto grösser sollte die Strecke sein.
LG, Jakob

BMW R1200GS Adventure 2016, rot
BMW R1200RT in Biarritzblau (div. Umbauten)
Honda CB1100EX, BMW R50/1 (1959)
Benutzeravatar
lederkombi
 
Beiträge: 574
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 00:50
Wohnort: Basel, Schweiz

Re: Winterfahrt

Beitragvon waldstaedter » Di 8. Nov 2016, 21:56

imike hat geschrieben:
Benno hat geschrieben:Strom brauchst du zum Entriegeln nicht. Da ist also vermutlich was eingefroren.


Ich habe gerade versucht die Lenker zu entriegeln, leider vergebens. Habe etwas WD 40 in Schloss gesprüht, hat auch nichts geholfen. Kann da was abgebrochen sein? Ich würde ungern in -3°C die Moped zu zerlegen, aber wenn nichts hilft arg

Hallo,

also, bei mir geht das Lenkradschloss schon bei normalen Temp. etwas schwergängig!
Ich könnte mir vorstellen, dass durch die Minusgrade die geringen Toleranzen noch "geschrumpft" sind, also das Schloss nicht eingefroren, sondern quasi "Verklemmt" sind. Vielleicht kannst Du mit Gefühl und Hin-und Herwankeln des Lenkers das Schloss wieder öffnen?!?

Zur Batterie: Ich kann mich noch gut erinnern, als Batterien nur 2-3 Jahre durchhielten!!
Jetzt schaffen Auto-Batt. locker 5 JAhre und mehr.
Den Zustand der Batt. kann man mit einem Tester oder intelligenten Ladegerät, z.B. von C-Tek überprüfen.
waldstaedter
 
Beiträge: 519
Registriert: So 7. Jun 2015, 10:14
Wohnort: Raum Heidelberg


Zurück zu C 650 GT - C650GT - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron