Reifen für die GT

Alle Infos rund um die C 650 GT - C650GT.

Reifen für die GT

Beitragvon Hubi » Sa 23. Jun 2018, 19:20

Meine GT hat jetzt bald mal 5.000 km drauf und das Profil (vor allem vorne) ist für mich nicht mehr im grünen Bereich.

Jetzt habe ich meine Mechaniker angeschrieben er soll mir bitte den SC 2 besorgen
und mir einen Termin geben. Rain brauche ich nicht unbedingt - bin ein Schönwetterfahrer.


Wie lange halten eure Reifen auf den Rollern?

erstes Bild - Hinterrad (ginge ja noch)
zweites Bild - Vorderrad (geht für mich nicht mehr)
Dateianhänge
IMG_1758.jpg
IMG_1757.jpg
Benutzeravatar
Hubi
 
Beiträge: 104
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 17:17

Reifen für die GT

Werbung

Werbung
 

Re: Reifen für die GT

Beitragvon DerIre » Sa 23. Jun 2018, 21:47

Ich habe mit den originalen Metzeler ca 12000 km geschafft, vorne und hinten waren am Limit.
Mit den Michelin Road4 waren es ca 10000 km, wobei der hinter Refefen sicher noch für einige tsd. Kilometer gut gewesen wäre. Hatte aber mal einen Platten, deshalb gleich mit gewechselt. Habe mich wieder für den Michelin entschieden. 194€ für beide.
DerIre
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 13. Jun 2018, 21:32

Re: Reifen für die GT

Beitragvon Benno » Sa 23. Jun 2018, 22:31

Ich habe den Metzeler und auch den MPR4 jeweils 7.000 km gefahrenen, dann war jeweils der Vorderreifen fertig. Ich bin beim MPR4 geblieben, weil es auch bei Nässe keine Rutscher gab.
---------------------------------
Grüße aus dem Münsterland
Benno aus Dülmen
Benutzeravatar
Benno
 
Beiträge: 665
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 11:29
Wohnort: Dülmen

Re: Reifen für die GT

Beitragvon Dolderbaron » So 24. Jun 2018, 08:09

Es kommt darauf an wo Du so rumfährst!
Ich fahre sehr viele Pässe und dadurch halten meine Reifen so ca. 7000 km.
Die BMW ist sehr Kopflastig und daher sind die Vorderreifen eher runter.
Im Flachland schafft man bestimmt mehr KM mit einem Satz Reifen.
Was bist Du für ein Fahr-Typ, Racing oder eher der Blümchen-Pflücker.
Das spielt dann auch noch eine Rolle.

Gruss
Dolderbaron

ThumbUP winkG
Scooter fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.
Benutzeravatar
Dolderbaron
 
Beiträge: 787
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 14:49
Wohnort: 8427 Freienstein Schweiz

Re: Reifen für die GT

Beitragvon Bärle » So 24. Jun 2018, 11:25

Meine Pirellis haben gerade so 6000Km gehalten,
der SC1 war hinten auch nach 6000Km am Ende vorne wäre er noch 2000-3000Km gegangen.
Hab jetzt den SC2 drauf, mal schaun wie der hält. Obwohl mir das eigentlich egal ist. Hauptsache er klebt! ThumbUP
Je mehr Kurven desto besser!
Ducati M900ie
BenelliTrek 1130
BMW C600Sport

mfg rainer
Benutzeravatar
Bärle
 
Beiträge: 397
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 17:20
Wohnort: Ingolstadt

Re: Reifen für die GT

Beitragvon Hubi » Mo 25. Jun 2018, 20:03

Die Reifen sind bestellt SC 2.
Termin: 3 Juli 2018 (das Geschäft brummt)

Kosten für Material und Montage?
Keine Ahnung.
Ich denke ich bekomme eine Rechnung. :lol:

Ich melde mich wenn es soweit ist - kann es kaum erwarten.
Benutzeravatar
Hubi
 
Beiträge: 104
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 17:17

Re: Reifen für die GT

Werbung


Re: Reifen für die GT

Beitragvon Hubi » Di 3. Jul 2018, 21:40

Die Reifen sind montiert - SC 2
Mein Eindruck nach den ersten Metern - ThumbUP

Was für "Schlapfen" bin ich eigentlich bis jetzt gefahren?

Es fühlt sich sehr gut an - weicher und viel komfortabler.
Der Roller reagiert auf die kleinste Lenkbewegung zackig wie ein scharfer Dobermann.
Ich denke - eine gute Wahl (Danke an das Forum für den Tipp)

Ich habe den Roller um 7:30 zu Mechaniker gebracht, und um 12:00 bekam ich den Anruf. Alles fertig,
Du kannst ihn nach der Arbeit abholen.

Gemacht wurden der Reifenwechsel, eine Durchsicht, Öl nachgefüllt (Frage: "Was ist denn das für eine Anzeige?")
Bremshebel eingestellt - alles tiptop

Zu den Kosten
1 Satz Reifen 249,--
0,3 l Motoröl 3,90
3/4 Arbeit 58,50
Total 316,40


Jetzt könnte man "googeln" "geizhalsen" oder was auch immer!

Preis / Leistung / Service passt - Danke, ich komme gerne wieder :-)
Benutzeravatar
Hubi
 
Beiträge: 104
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 17:17

Re: Reifen für die GT

Beitragvon Espoo » Di 3. Jul 2018, 22:01

Ja ein frischer Reifen fühlt sich halt meistens anders, besser an. Als ich die Michelin PR4 aufgezogen hatte, dachte ich auch, ich sitze auf einem anderen Moped. Leider hielt dieses Verhalten nicht über die gesamte Lebensdauer (Profil) des Pneus an.

Ehrlich, bei 250,- Glocken für den Satz muss ich keine Preissuchmaschine bemühen. Apotheke... rauch

“Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung, und die ist die falsche."


Umberto Eco, Das Foucaultsche Pendel
Espoo
 
Beiträge: 92
Registriert: Fr 5. Feb 2016, 19:43
Wohnort: Dresden

Re: Reifen für die GT

Beitragvon Hubi » Di 10. Jul 2018, 08:48

Ich bin mit den Reifen sehr zufrieden. Sie kleben auf dem Asphalt.
Die Kurven machen jetzt richtig Spass. Was für ein tolles Fahrzeug.

Ich habe herausgefunden, dass die Reifendruckanzeige mit dem geeichten Druckluftfüllgerät nicht 100 %ig übereinstimmt.
Jetzt fahre ich laut Anzeige (Display) mit 2.4 und 2.8

Ach ja. Getankt habe ich gestern auch noch.
Nach 339 km - 13,2 Liter (randvoll)

sehr zufriedener GT (ler)
Benutzeravatar
Hubi
 
Beiträge: 104
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 17:17

Re: Reifen für die GT

Beitragvon Bärle » Di 10. Jul 2018, 21:27

Servus,
ja das mit der Luftdruckanzeige stimmt bei mir jetzt auch nicht mehr. Zeigt bei 2,5 Bar vorne 2,4 Bar an und
hinten statt 2,9 Bar 2,8 Bar. Bei den Pirellis und dem SC1 war das nicht so, da stimmte die Anzeige noch!
Je mehr Kurven desto besser!
Ducati M900ie
BenelliTrek 1130
BMW C600Sport

mfg rainer
Benutzeravatar
Bärle
 
Beiträge: 397
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 17:20
Wohnort: Ingolstadt

Re: Reifen für die GT

Beitragvon OSM62 » Mi 11. Jul 2018, 07:32

Hallo Leute,
wie bei allen BMW-Motorrädern wird auch beim Scooter der auf 20 Grad korrigierte Wert angezeigt.
Bei diesen Außentemperaturen kann es deswegen schon bei "kalten" Reifen zu Differenzen zu den
Realwerten kommen. Hier der betreffende Ausschnitt aus der Bedienungsanleitung der C 650 GT:
RDC_erklaerung_Scooter.jpg
Gruß vom Großrollerfahrer

Michael - OSM62 - Webmaster - Admin

http://www.k1200s.de , http://www.s1000rr.de , http://www.f800-forum.de , http://www.BMW-K1600GT.de , http://www.S1RR.de
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 296
Registriert: Do 10. Nov 2011, 20:56
Wohnort: Bitzen

Re: Reifen für die GT

Beitragvon Bärle » Mi 11. Jul 2018, 07:47

Servus Admin,
das war die letzten 14000Km aber auch nicht anders mit der Temperatur! Da war es auch warm und kalt!
Ich verlass mich nicht auf die Anzeige, ist nur eine Hilfe mehr nicht!
Je mehr Kurven desto besser!
Ducati M900ie
BenelliTrek 1130
BMW C600Sport

mfg rainer
Benutzeravatar
Bärle
 
Beiträge: 397
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 17:20
Wohnort: Ingolstadt

Re: Reifen für die GT

Beitragvon OSM62 » Mi 11. Jul 2018, 08:46

Bärle hat geschrieben:...
Ich verlass mich nicht auf die Anzeige, ist nur eine Hilfe mehr nicht!

Messwertunterschiede können alleine schon von verschiedenen Druckprüfern her rühren.
Ich habe bei meiner BMW auch schnell mal Unterschiede von 0,2 bis 0,3 bar.
Die Drucksensoren sind an sich zuverlässig in dem was Sie anzeigen,
(bei mir sind nach RDC Anzeige bei 2,9 (kalter Reifen) nach externen Druckprüfer 3,2)
Und stelle den vorgegebenen Luftdruck nach RDC Anzeige ein, also wenn nach
RDC Anzeige 0,2 fehlen werden die nachgefüllt egal was das entsprechende Füllgerät anzeigt.
Gruß vom Großrollerfahrer

Michael - OSM62 - Webmaster - Admin

http://www.k1200s.de , http://www.s1000rr.de , http://www.f800-forum.de , http://www.BMW-K1600GT.de , http://www.S1RR.de
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 296
Registriert: Do 10. Nov 2011, 20:56
Wohnort: Bitzen

Re: Reifen für die GT

Beitragvon Dolderbaron » Mi 11. Jul 2018, 17:31

OSM62 hat geschrieben:
Bärle hat geschrieben:...
Ich verlass mich nicht auf die Anzeige, ist nur eine Hilfe mehr nicht!

Messwertunterschiede können alleine schon von verschiedenen Druckprüfern her rühren.
Ich habe bei meiner BMW auch schnell mal Unterschiede von 0,2 bis 0,3 bar.
Die Drucksensoren sind an sich zuverlässig in dem was Sie anzeigen,
(bei mir sind nach RDC Anzeige bei 2,9 (kalter Reifen) nach externen Druckprüfer 3,2)
Und stelle den vorgegebenen Luftdruck nach RDC Anzeige ein, also wenn nach
RDC Anzeige 0,2 fehlen werden die nachgefüllt egal was das entsprechende Füllgerät anzeigt.


Ist das so richtig?
Der Druck in den Reifen sollte doch den Herstellerangaben angepasst werden oder!

Gruss
Dolderbaron
Scooter fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.
Benutzeravatar
Dolderbaron
 
Beiträge: 787
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 14:49
Wohnort: 8427 Freienstein Schweiz

Re: Reifen für die GT

Beitragvon Bärle » Mi 11. Jul 2018, 22:03

Servus Frank,
die Anzeigen im Roller sind nur Hilfen! (Falls die Luft weniger wird, das man noch Zeit zum Handeln hat)
Ich prüfe meinen Luftdruck zu Hause nur mit einem geeichten Luftdruckprüfer!

Bei mir zeigen die Sensoren im Roller seit dem SC2 immer zu wenig an.
Aber 0,1 - 0,2 Bar hin oder her ist egal!

ThumbUP
Je mehr Kurven desto besser!
Ducati M900ie
BenelliTrek 1130
BMW C600Sport

mfg rainer
Benutzeravatar
Bärle
 
Beiträge: 397
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 17:20
Wohnort: Ingolstadt

Nächste

Zurück zu C 650 GT - C650GT - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste