Empfehlenswerte Reifen - was fahrt Ihr so?

Reifen - Freigaben - Erfahrungen zum BMW - C - Evolution.
sailor
Beiträge: 11
Registriert: Do 13. Feb 2020, 17:27
Postleitzahl: 82343
Motorrad Scooter: BMW C650GT
Wohnort: Pöcking

Re: Empfehlenswerte Reifen - was fahrt Ihr so?

Beitrag von sailor » So 25. Apr 2021, 15:39

Seit ca. 800 Km fahre ich den Michelin Pilot Road 4 Scooter. Vom Fahrverhalten sehr gut, gefühlt fahre ich ein anderes Fahrzeug im Vergleich zu den Metzlerreifen.
Kurzfristige Atemprobleme bekam ich allerdings, als ich die Rechnung sah: 396€ für die Reifen, Montage, Wuchten und Altreifenentsorgung.
Fazit: Fahren super, für die Zukunft nach anderer Werkstatt schauen.
Viele Grüße von da, wo der alte und neue Deutsche Fußballmeister....( trotz gestern)
Dirk

Benutzeravatar
Ojo
Beiträge: 395
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 18:10
Postleitzahl: 71069
Motorrad Scooter: C evolution LR
Wohnort: Sindelfingen

Michelin Pilot Road 4 Scooter

Beitrag von Ojo » Mo 26. Apr 2021, 07:20

Hallo Dirk,

hier geht's um den C evolution.

Zu deinen Kosten: mein BMW-Partner in der Hochlohn-Region Mittlerer Neckar berechnet für die Montage pro Reifen 5,5 AW. Für einen AW verlangt er 8,70 € brutto, also bezahle ich knapp 96,- € an Arbeitslohn. Die beiden Reifen kosteten 88,- € (vorne) sowie 126,- € (hinten). Auswuchtgewichte und Altreifenentsorgung zusammen 10,- €. Wie teilen sich die 396,- € bei dir auf?
Schöne Grüße von
Ojo
C evo Long Range 03/2017 > 33.000 km
R1250RT "Sport" 05/2021

Schwarzwaldmax
Beiträge: 245
Registriert: Di 21. Okt 2014, 12:00
Postleitzahl: 00000
Motorrad Scooter: BMW GS 1250

Re: Michelin Pilot Road 4 Scooter

Beitrag von Schwarzwaldmax » Mo 26. Apr 2021, 07:54

Ojo hat geschrieben:
Mo 26. Apr 2021, 07:20
Hallo Dirk,

hier geht's um den C evolution.

Zu deinen Kosten: mein BMW-Partner in der Hochlohn-Region Mittlerer Neckar berechnet für die Montage pro Reifen 5,5 AW. Für einen AW verlangt er 8,70 € brutto, also bezahle ich knapp 96,- € an Arbeitslohn. Die beiden Reifen kosteten 88,- € (vorne) sowie 126,- € (hinten). Auswuchtgewichte und Altreifenentsorgung zusammen 10,- €. Wie teilen sich die 396,- € bei dir auf?
Hallo,
dein geliebter BMW-Partner hat mir 150€ für die Montage abgezockt und der C stand schon auf der Hebebühne halb zerlegt.
Gruß aus Württemberg BMW keine mehr :D

sailor
Beiträge: 11
Registriert: Do 13. Feb 2020, 17:27
Postleitzahl: 82343
Motorrad Scooter: BMW C650GT
Wohnort: Pöcking

Re: Empfehlenswerte Reifen - was fahrt Ihr so?

Beitrag von sailor » Mo 26. Apr 2021, 10:01

Hallo Ojo,

ups, dass es um den C Evi geht hab ich glatt übersehen.
Die Rechnung teilt sich auf in
Vorderreifen 111,69, Hinterreifen 130,08, Arbeitslohn 132,84, Wuchten inclusive. Gewichte 10,50
und Altreifenentsorgung 5€. Macht 390,11 €.
Dass hier der Stundensatz höher ist war mir natürlich bekannt und wusste ich von den früheren Inspektionen. Auch dass
wir kein Billigprodukt fahren haben wir uns selbst ausgesucht, ich zumindest. Trotzdem halte ich den Betrag für
einigermaßen üppig.
Vielleicht täusche ich mich aber auch und tue meiner Werkstatt Unrecht, vielleicht bekomme ich ja hier die eine oder andere Rückmeldung oder Information.
Da mein C650GT jetzt aber aus der Garantie raus ist, werde ich mich mal nach einer freien Werkstatt umschauen und dann
zur nächsten Inspektion bzw. Reifenwechsel überlegen, wo ich mein Geld hintrage.

Viele Grüße und immer schön oben bleiben
Dirk

Benutzeravatar
rollero
Beiträge: 72
Registriert: Do 20. Okt 2016, 17:17
Postleitzahl: 49838
Motorrad Scooter: BMW C 650 GT

Re: Empfehlenswerte Reifen - was fahrt Ihr so?

Beitrag von rollero » So 12. Sep 2021, 17:41

Hallo,
bin jetzt ca. 6000km mit dem Battlex SC2 gefahren und der Reifen sieht katastrophal aus.
Ich fahre viel mit Sozia und mit einem Reifendruck 2,4 vorne und 2,8 hinten.
Beide Reifen sind nicht mehr fahrbar.
Unerklärlich, warum die so abgelaufen sind. Ich werde sicher den SC2 nicht wieder fahren.
Ich denke mal das ich neue Michelin Pilot Road 4 aufziehen lassen werde.
Bild

Bild

Bild
-------------------------------------------
Gruß aus dem Emsland
Karl-Heinz

Benutzeravatar
Bärle
Beiträge: 1012
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 18:20
Postleitzahl: 85051
Motorrad Scooter: C600Sport
Wohnort: Ingolstadt

Re: Empfehlenswerte Reifen - was fahrt Ihr so?

Beitrag von Bärle » So 12. Sep 2021, 18:55

Servus Karl Heinz,
Deiner schaut ja no wie neu aus. winkG

Er klebt und macht alles mit. Die Sägezahnbildung hab ich schon nach 500km, man spürt es aber beim Fahren nicht.

Obwohl dieser Hinterreifen schon fast 4 Jahre alt war als er aufgezogen wurde, war er OK, nur zum Schluss war er
Nicht mehr so Fit. (denke es war dem Alter geschuldet)

Ich zieh diese Woche wieder den SC2 auf.

Nun den 5. SATZ.

Gruß Rainer
Je mehr Kurven desto besser!
Ducati M900ie
BenelliTrek 1130
BMW C600Sport

mfg rainer

Benutzeravatar
rollero
Beiträge: 72
Registriert: Do 20. Okt 2016, 17:17
Postleitzahl: 49838
Motorrad Scooter: BMW C 650 GT

Re: Empfehlenswerte Reifen - was fahrt Ihr so?

Beitrag von rollero » Mo 13. Sep 2021, 09:37

Hallo Rainer,
du hast völlig recht. Das Profil ist noch super und wenn es danach ginge, könnten die Reifen noch einige Tausend Kilometer gefahren werden. Durch die extreme Sägezahnbildung ist allerdings eine starke Unwucht entstanden. In Kurven fängt der Roller gefährlich an zu hoppeln. Bei gerader Fahrt spürt man zwar fast nichts, aber bei leichter Schräglage wird es richtig gefährlich. Auch das Bild des Vorderreifens sieht ähnlich schlecht aus.
Ich habe Bridgestone mal angeschrieben. Mal abwarten ob ich eine Antwort bekomme.
Die Reifen müssen auf jeden Fall erneuert werden.
-------------------------------------------
Gruß aus dem Emsland
Karl-Heinz

Benutzeravatar
rollero
Beiträge: 72
Registriert: Do 20. Okt 2016, 17:17
Postleitzahl: 49838
Motorrad Scooter: BMW C 650 GT

Re: Empfehlenswerte Reifen - was fahrt Ihr so?

Beitrag von rollero » Fr 8. Okt 2021, 17:23

Ich habe vor einiger Zeit mal Fotos von meinen Bridgestone SC2 Rain-Reifen wegen der extremen Sägezahn- und Unwuchtbildung hier ins Forum gestellt und auch an den Reifenhersteller Bridgestone geschickt. Die zeigten sofort eine Reaktion. Ein techn. Mitarbeiter rief mich an und fragte ab, wie viele Kilometer die Reifen gelaufen sind, wie alt sie sind und anderes.
Einige Tage später kam dann ein Techniker zu mir Nachhause und hat sich die Reifen angesehen. So eine starke Sägezahnbildung und Unwucht sei schon ungewöhnlich und ich sollte deshalb die Reifen offiziell bei Bridgestone beanstanden, was ich dann auch gemacht habe.
Da ich unbedingt weiter fahren wollte, das aber mit den Reifen nicht mehr möglich und auch nicht sicher war, habe ich mir neue Reifen aufziehen lassen. Ich habe gedacht, dass die Sache mit Bridgestone eh im Sand verläuft.
Einen Tag nachdem ich die neuen Reifen aufziehen lassen habe, rief man mich wieder von Bridgestone an. Ich solle bitte die alten Reifen zur Abholung bereit stellen und aus Kulanz würde man mir einen neuen Hinterreifen kostenlos liefern.
Zwei Tage später wurde ein neuer Reifen geliefert
Super Kundenservice von Bridgestone ThumbUP
-------------------------------------------
Gruß aus dem Emsland
Karl-Heinz

Stromer
Beiträge: 38
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 08:26
Postleitzahl: 68535
Motorrad Scooter: C Evolution

Re: Empfehlenswerte Reifen - was fahrt Ihr so?

Beitrag von Stromer » Do 14. Okt 2021, 17:26

Als Cevo Ganzjahresfahrer sind mir gute Reifen wichtig. Aber das Traumpaar habe ich noch nicht gefunden.
Ich fing mit dem Pirelli Diabolo (Werksauslieferung) an. Na ja, Eindruck: zu rutschig bei Nässe.
als zweites Paar den Bridgestone Battlax: auch nicht viel besser - aber besser
das dritte Pärchen Metzler Feelfree: besser, aber genügt meinen Ansprüchen noch nicht. Bei Nässe in den Kurven immer noch nicht so, wie ich mir das vorstelle. Besonders bei Regenabläufen (Metallleisten) in Kurven habe ich Angst, wegzurutschen.
Nun werde ich mir das teuerste Pärchen (Michelin PR 4) leisten und sehen, ob das besser ist.

Die Erfahrung von Rollero kann ich nicht bestätigen. Reifendruck ist bei mir immer gleich. Hier mal das Bild meines Reifens nach 18.000 (?) km (Kann ich gar nicht glauben, aber meine Einträge geben es so her):
Metzler_FF_Vorne_klein.jpg
Metzler_FF_Hinten_klein.jpg
Mal sehen, welches Angebot der :D mir macht. ggf. tut es dann auch der Reifenhändler um die Ecke ;)

Das Projekt "Winterreifen" ist wegen der horrenden Preise für C Evo Felgen nach hinten geschoben worden. Viel eher mache ich mir nunmehr Gedanken zum Akkutausch nach 6 Jahren - aber das ist hier OT.

Noch etwas zum Reifentausch. Nach 5 Jahren Ganzjahresreifen PKW (Reifen hatte noch 5mm Profil) hatte ich einen Reifenplatzer. Andere Seite des Reifens zeigte gleiches Schadenbild an den beiden Wänden. Pirelli hat mir bei der Reklamation Steine in den Weg gelegt, dass es nicht zum Tausch kam. Also gut, dachte ich mir: Dann rede ich halt drüber, warum ich kein Pirelli mehr kaufe. Da gefällt mir das Kulanzverhalten von Bridgestone besser.

Gruß, Euer Stromer

Benutzeravatar
Ojo
Beiträge: 395
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 18:10
Postleitzahl: 71069
Motorrad Scooter: C evolution LR
Wohnort: Sindelfingen

C evo - Michelin Pilot Road 4 Scooter

Beitrag von Ojo » Fr 15. Okt 2021, 07:31

Mit dem Michelin Pilot Road 4 Scooter habe ich auf meinem C evo so gute Erfahrungen gemacht, dass ich bei diesem Reifen bleiben werde, solange es ihn gibt. Besonders bei Nässe hat er mich überzeugt.
Schöne Grüße von
Ojo
C evo Long Range 03/2017 > 33.000 km
R1250RT "Sport" 05/2021

Benutzeravatar
ronne
Beiträge: 405
Registriert: Do 29. Okt 2015, 10:43
Postleitzahl: 21529
Motorrad Scooter: C400GT

Re: Empfehlenswerte Reifen - was fahrt Ihr so?

Beitrag von ronne » Fr 15. Okt 2021, 09:45

Welcher Reifen soll denn auf "Metallleisten " Grip haben? Also ich würde da mal meine Fahrweise überdenken.

Domani
Beiträge: 38
Registriert: Do 16. Sep 2021, 18:09
Postleitzahl: 82327
Motorrad Scooter: BMW C 400 GT

Re: Empfehlenswerte Reifen - was fahrt Ihr so?

Beitrag von Domani » Fr 15. Okt 2021, 10:41

Ich fahre seit vielem Jahren Michelin PR, jeweils den neuesten. Auf meiner 1200R, dann auf der 1200 RT, dann auf dem C650 GT. Und auf den 400er kommt er auch.

Für mich der allerbeste Reifen.

Habasch
Beiträge: 50
Registriert: Sa 3. Apr 2021, 08:46
Postleitzahl: 8633
Motorrad Scooter: BMW C400x

Re: Empfehlenswerte Reifen - was fahrt Ihr so?

Beitrag von Habasch » Sa 16. Okt 2021, 13:38

Reifen Empfehlung ist immer so eine Sache, die selbst Erkundet werden muss.

So ein Reifen wie Michelin PR oder Pirelli Angel oder Michelin City Grip 2 sind so Allround/Allwetter Reifen die
nicht jedem zusagen, erst recht nicht bei einem Elektro mit Drehmoment.

Solche Reifen haben meist Zusätzliche kleine Rillen (Lamellen), welche bei Sportlichen Fahren ein Lebendiges nicht
direktes Sicheres Fahrgefühl in den Kurven mir mitteilen. Also muss jeder selbst wissen ob er wenn es mal
Regnet halt etwas vorsichtiger Fährt, dafür bei Trocken sein Fahrspass haben will. Am ende ist nicht nur Leistung
wichtig, sondern Kurven Eingang Geschwindigkeit, und ab wann kann ich wieder voll auf Gas Ausgang Kurve.
Das beste Fahrgefühl hat mir bis jetzt der Pirelli Rosso geliefert. Meine Schuhe die mit meiner Stellung immer
1-2cm rausschauen Schürfe ich in den Kurven ab, das macht Spass :D

Dienstag werden zum ersten mal die neuen Metzeler Roadtec Scooter aufgezogen, mal schauen was ich damit machen kann.

Meine Alternative wäre auch der Dunlop ScootSmart, dessen mein Nachbar auf der neuen Suzuki Burgmann 400 hat, gibt mir
auch ein gutes Gefühl, und nach 10Km schon den Ständer zum Kratzen gebracht.

Fakt: Mit reinen Sport Reifen fahre ich 5Km/h schneller um eine Kreisel und gebe Ausgang Kreisel in der Schräglage schon
voll Gas, was ich mit keinem Pirelli Angel oder City Grip machen kann. Ob ich nun bei Regen mit anderen Reifen mit
25Km/h um den Kreisel Fahren kann anstelle von 20, dafür das ganze Jahr durch nie ein Smile im Gesicht habe ist mir
Langweilig und Düster. Dann Fahr ich Lieber im Regen etwas Vorsichtiger :twisted:

Hab so oder so das Gefühl das es eher ein subjektive Wahrnehmung was der Grip bei Nasser Fahrbahn angeht.
Ist klar wenn ich das ganze Jahr durch mit 30Km/h um ein Kreisel Fahre, und bei Regen mit 25Km/h die Wahrnehmung
anders ist, als mit Pirelli Rosso auf Trocken mit 35Km/h um den Kreisel, und dann gleich bei Regen 10Km/h langsamer
fahren muss. Am ende sind es aber doch die gleichen 25Km/h wie mit anderen Reifen. Und wenn halt das Sicherheitsgefühl
einem trügt und es mit Sportreifen mit 30Km/h bei Regen versucht, Rutscht man halt.

Stromer
Beiträge: 38
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 08:26
Postleitzahl: 68535
Motorrad Scooter: C Evolution

Re: Empfehlenswerte Reifen - was fahrt Ihr so?

Beitrag von Stromer » So 17. Okt 2021, 06:22

ronne hat geschrieben:
Fr 15. Okt 2021, 09:45
Welcher Reifen soll denn auf "Metallleisten " Grip haben? Also ich würde da mal meine Fahrweise überdenken.
:D
Regenwasserablauf bzw. Längenausgleich im Asphalt - vorzugsweise an kurvigen Brückenauf- und abfahrten - kommt immer vor.
Da muss ein Reifen auch Grip haben und nicht sofort wegrutschen.
Mit Fahrweise kann man einiges kompensieren, aber eben nicht alles, was Straßenbauer so fabrizieren.

Antworten