Malossi Multivar C400

Die Technik des BMW C 400 - Reihe im besonderen.
Habasch
Beiträge: 51
Registriert: Sa 3. Apr 2021, 08:46
Postleitzahl: 8633
Motorrad Scooter: BMW C400x

Re: Malossi Multivar C400

Beitrag von Habasch » Fr 9. Apr 2021, 20:14

11Gr Gewichte und Weise Feder würd ich bestimmt nicht einbauen. Mit den 11Gr fährst du schon wie ein aufgebohrten 50ccm jede Ampelstart
gleich 6800U/min danach 7500U/min. Mit Feder hast noch mehr Drehzahl dessen ich noch nie Eingebaut habe! Originale Varios und einfach nur die Weise Feder eingebaut das ist nicht mal schlecht, dann hast du auch schon 300U/min mehr was auch was bringt. Bin so mit dem C400X
glaub ca. 10'000km gefahren 2019/2020 die Feder hatte ich von einem anderem Roller die gleich ist.

Mit 11Gr Gewichte bin ich genau 10km weit gefahren und gleich ausgebaut. Ich bestell bei jedem Malossi immer gleich zum
abstimmen 2/4Gr schwerere mit. Mit 13Gr geht es gerade noch so, wenn nicht noch anderes gewesen wäre, das ich Ihn nach 2000km
wieder ausgebaut habe. Das der Malossi Vario im Durchmesser ein wenig grösser ist, aber somit die Original Druckplatte die verwendet
werden muss kleiner, und demzufolge im voll Geöffneter Vario in den Rollen tiefe Einkerbungen macht, danach im Teillast Vibrationen wegen Gewicht Unwucht muss geil sein.

Und nur zur Info. Mit 13Gr Gewichte kommst mit einem Tank 290Km weit, anstelle von 335 mit meiner Fahrweise. Will nicht wissen
was er mit 11Gr nebst dem Lärm verbraucht. Die 11Gramm sind für die Rennstrecke, mit Feder erst recht und für das fahre ich nicht
ein BMW um mich zu Blamieren und auffallen wie auf einem 50ccm. Und Drehzahl ist nicht alles, auf der Strasse erst recht. Wüste sonst nicht
warum man am Motor Drehmoment hat, wenn der immer überschritten wird und die ganze Fahrkultur im normalen Drehzahlbereich zu Sau mach.

Und das es in Norwegen erlaubt sein sollte glaubt einer am Samichlaus. Das die Behörde in einigen Länder ein wenig weg schauen, oder lieber warten bis einer Ihn ab 22Uhr auf Dreht, damit es sich Lohnt Ihn aufzuhalten, bedeutet nicht das es erlaubt ist. Nur für die Rennstrecke Rot auf
der Malossi Seite, weil die EU4 Richtlinien Lärm/Co2 du Ihn damit auf EU3 umbaust! Und der Schmutzli Glaubt noch das BMW dafür Gerade Steht und Garantie gibt. Die Werkstatt gibt Garantie auf die durchgeführte Arbeit. Alles andere muss die Gerade Biegen, was beim einem Besuch in einer anderen BMW Werkstatt sicher nicht Statt findet. Das ab EU4 die Drehzahl/Drosselklappe/Km/h abgespeichert werden bei einer Motorstörung, lassen wir mal bei Seite.

Die Ganze Versuche und Änderungen hab ich auch nur gemacht, weil ich viel zu zweit über Pässe fahre. Nach Engen Kurve fehlt ein wenig Drehzahl, dessen durch Temperaturausdehnung der Kupplungsfedern zu verschulden ist. Sonst hätte ich nichts gemacht. Andere Reifen wie Pirelli Rosso Scooter bringen mehr als der Malossi Vario.

Hoffe das der Bestellte 2021 Modell das besser macht. Somit ist das schon der Dritte C400X rauch

Wiedenmann
Beiträge: 33
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 11:54
Postleitzahl: 86747
Motorrad Scooter: C650GT

Re: Malossi Multivar C400

Beitrag von Wiedenmann » Sa 10. Apr 2021, 11:25

Na das klingt ja mal sehr ernüchternd:(
Aus Deinem Fazit entnehme ich, dass es durchaus sinnvoll ist die Feder gegen eine weiße von Malossi zu tauschen (300 U/min) mehr!
evtl. kann ja "Audisti" noch mal einen Erfahrungsbericht abgeben:)

Grüsse aus dem Rieskrater...........

Habasch
Beiträge: 51
Registriert: Sa 3. Apr 2021, 08:46
Postleitzahl: 8633
Motorrad Scooter: BMW C400x

Re: Malossi Multivar C400

Beitrag von Habasch » Sa 10. Apr 2021, 11:43

Yes nur die Feder. Ob es genau 300 U/min sind kann ich nicht sagen. Sicher besser aus der Kurve. Leider und sollte klar sein max. Km/h
leider auch mehr Drehzahl. Ist auch kein Problem er macht locker 9000U/min

Bei max. Km/h hat der Malossi Vario eine andere Steigung und umgeht das Problem. Mit 13Gr Gewichte ohne Feder echt nicht schlecht gewesen, wäre er fertig und durchdacht zu ende Entwickelt worden. Die machen nur kurze Beschleunigung Abstimmung auf dem Prüfstand. Wenn die eine
andere Druckplatte dazugeben ist er gut.

Hab vergessen Bilder zu machen als ich alles umgebaut habe. Original/Malossi um die anzuschreiben was das soll.

Nun nochmal zerlegen, ok ist in 15min Umgebaut aber da ein neuen bestellt keine Lust.

Eine Alternative wäre auch ein Anschlag Ring einzubauen, das der Vario halt nicht ganz am Anschlag geht.
Was auch noch ist! Der Malossi Vario sieht danach aus, als ob die den Originalen Kopiert hätten, und zuletzt gesehen haben das die
selbst keine 26x15 Gewichte haben. Du hörst nach 2000km im Leerlauf leichte Geräusche. Die Gewichte sind selbst in der Breite zu klein.

Wie gesagt. Zuerst Ihn richtig einfahren. Andere Reifen damit du Ihn bis zur Verschalung in die Kurve legen kannst, dann kommst auch besser wieder raus und kannst in der Kurve raus Beschleunigen. Bringt mehr als der Malossi. Vor dem Malossi kommen die Bremsen die nichts sind, danach kommt noch zuerst das Aufschwingen somit Federbein hinten.

Bei einem Wagen machst auch erst Bremen, Fahrwerk, Reifen und zuletzt die fehlende Leistung wenn es noch sein soll.
Verstehe nicht wie man mit der Vorderbremsen die nach 2000km Rubbeln und schlagen und ein ersetzen auch nur 2000km hilft und absolut
kein Bremsfeedback geben zuerst sich um den Variomatik sogen macht.

Abgesehen davon wenn dann mal alles stimmt, wirst du merken das die ASR die Letzte Hürde ist und im Wege steht und für die Katze ist, und immer ausschalten musst. Wenn die Rosso Scooter Warm sind, du so richtig in und aus der Kurve rausziehen willst, wird er dich so abbremsen, das der hintere dir hinten reinfährt.

Ist auch der Grund warum ich jetzt 2021 Modell bestellt habe. Ich Modifiziere alles Legal oder nicht, nur das ASR da kommst nicht weiter.
Das wichtigste bei Umbauten immer in einem Umfang mit dem Moto Leise Kraftvoll somit nicht auffallen :twisted:

Habasch
Beiträge: 51
Registriert: Sa 3. Apr 2021, 08:46
Postleitzahl: 8633
Motorrad Scooter: BMW C400x

Re: Malossi Multivar C400

Beitrag von Habasch » Sa 10. Apr 2021, 20:35

Wiedenmann hat geschrieben:
Sa 10. Apr 2021, 11:25
evtl. kann ja "Audisti" noch mal einen Erfahrungsbericht abgeben:)

Grüsse aus dem Rieskrater...........
Da mal ein Video sind halt zwei Yamahas aber der Vergleich mit 11Gr Gewichte und Weisen Feder Stimmt.
Was würdest du lieber fahren somit hast du deine Antwort und brauchst auch keinen Erfahrungsbericht.
Gibt ja 1000 Videos auf Youtube mit Malossi Multivar 2000 schau einfach mal anstelle von km/h und 0.5Sek schneller
die Drehzahlen an.

Drehzahl bei 4:00 bis 4:20 danach die Drehzahlen ab 8:15!

https://www.youtube.com/watch?v=OkkNedi7DR8


Was der abgeänderte am Start einem abnimmt, das auch mit den Km/h abnimmt, ist das Verhältnis zum
Lärm/Verbrauch und Fahrkultur Lächerlich. Mit abstimmen andere Gewichte bringt man das Besser hin. Aber so auf der Strasse kein wunder
das immer mehr Verbote/Kontrollen und Einschränkungen kommen. Wer so rumfährt kann auch kaum was Berichten wie Geräusche oder
Vibrationen. Geschweige wenn er nicht mal selbst einbaut und Abstimmt, somit sieht er nicht mal die Spuren auf den Rollen.

Posts mit hat das schon jemand getestet ist auch so eine Sache. Malossi und andere schauen sich an bei welcher Drehzahl hat der Motor die max. Leistung, somit wird Linear versucht so nahe wie möglich im Vario Arbeitsbereich diese Beizubehalten wie immer. Also immer wie ein Tuning
50ccm nicht mehr nicht weniger. Also was soll die Frage? Mehr Leistung hast du damit nicht, nur das du immer im diesem Bereich fährst.
Je nach was für eine Steigung nach der kurve kommt, bist du mit Drehmoment besser bedient. Darum nimmst kein 50ccm sondern ein 350 weil nur Leistung nur was für die Strecke ist. Erst recht wenn nicht geschaltet werden kann, oder zumindest schaut das die Kupplung so abgeändert wird, das die erst bei 6000U/min einkuppelt. Nicht umsonst gibts ja andere einstellbare Kupplungen. Wenn man so weit ist und geht, sollte man glaub überdenken ob das der richtige Zweirad für einem ist :lol:

Habasch
Beiträge: 51
Registriert: Sa 3. Apr 2021, 08:46
Postleitzahl: 8633
Motorrad Scooter: BMW C400x

Re: Malossi Multivar C400

Beitrag von Habasch » Mi 21. Apr 2021, 19:58

Dachte ich hätte 3-4 gute Fotos gemacht, sind leider nichts geworden.
Die Rollen werden von mir immer Digital abgewogen und auf das bestmögliche Ergebnis Bearbeitet. Die hatten alle 12,98 Gr.
Einkerbungen/ verschleiss von den Rollen. Je nach wie sie sich gedreht haben sind mehrere Eintiefungen vorhanden, demzufolge
Unterschied bis zu 0.9Gr. Wenn es dazu kommt das die leichteren auf einer Seite des Vario liegen, drücken die auch ungleich und Vibrationen
sind vor Programmiert. Im Vario sieht man das danach immer mehr Schaden entsteht, welches mit Einseitigem mehr Abrieb zu sehen ist.
45min sauber, 15 min Schwarzer Abrieb von den Rollen. Das ganze entsteht durch die zu kleine Gegendruckplatte, welche vom
Originalem übernommen werden muss.
Dateianhänge
Malossi Vario C400.jpg

Benutzeravatar
Bärle
Beiträge: 1086
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 18:20
Postleitzahl: 85051
Motorrad Scooter: C600Sport
Wohnort: Ingolstadt

Re: Malossi Multivar C400

Beitrag von Bärle » Mi 21. Apr 2021, 20:04

Dann sind entweder viele Kilometer drauf oder die Rollen haben eine schlechte Qualität.
Meine Rollen haben nun 30000km drauf (600er Sport)
Und haben keine Verschleißerscheinungen.
Wiegen alle gleich viel und sind noch immer schön Rund.

Gruß Rainer
Je mehr Kurven desto besser!
Ducati M900ie
BenelliTrek 1130
BMW C600Sport

mfg rainer

Habasch
Beiträge: 51
Registriert: Sa 3. Apr 2021, 08:46
Postleitzahl: 8633
Motorrad Scooter: BMW C400x

Re: Malossi Multivar C400

Beitrag von Habasch » Mi 21. Apr 2021, 20:22

2000km haben die auf die Uhr, eher weniger als mehr. Bedenke das ich nur bei der Heimfahrt also 2x am Tag kurz auf die Autobahn gehe und über 135km/h fahre. Also voll offen ist er wenn höchstens 600km gefahren.
Aber eben der Malossi für C400x ist mit der zu kleinen Originalplatte das Problem.
Die Steht voll Offen mit der Kante auf den Rollen auf. Oder anders gesagt, der Malossi hat einen grösseren Umfang als der Original Vario.
Schlechte Qualität von den Rollen? Gebe dir recht sind ja auch Malossi muhaha

Unscharf leider! Siehst du die Einkerbung? Die Druckplatte sollte Flach aufliegen nicht mit der Kante
Es fehlen 2mm an der Platte, von den ca. 3-4mm wo der Malossi Grösser ist, damit das eben nicht geschieht. Man sieht genau die halbrunde form
der Druckplatten Kante auf den Rollen. Wenn es soweit ist, das ich den 2021 Modell bekomme und der Vario auch passen würde, werde
ich Malossi anschreiben. Sonst geht er im Alteisen.
Dateianhänge
Malossi.jpg

wieselfried
Beiträge: 6
Registriert: Mi 22. Jun 2022, 07:32
Postleitzahl: 1210
Motorrad Scooter: C400x

Re: Malossi Multivar C400

Beitrag von wieselfried » Mi 22. Jun 2022, 14:22

Hat schon wer eine Erfahrung wie lange die Rollen von Malossi beim C400 halten?

Antworten